31.07.2020 16:34 |

Hatte Vorerkrankung

Schäferhund „Buddy“ stirbt nach Corona-Infektion

Trauer um „Buddy“: Der erste Hund, bei dem in den USA eine Coronavirus-Infektion bestätigt wurde, ist tot. Die Besitzer des sieben Jahre alten Deutschen Schäferhundes sagten dem Magazin „National Geographic“, sie hätten das schwer kranke Tier Mitte Juli einschläfern lassen. „Buddy“ hatte demnach Blut gespuckt, Blut im Urin und konnte nicht mehr laufen. Das Tier litt aber auch an Krebs, wie sich im Rahmen der Untersuchungen herausstellte.

„Buddy“ war im April erkrankt - etwa zur gleichen Zeit, als sich sein Herrchen Robert Mahoney von einer Covid-19-Erkrankung erholte. Der Schäferhund hatte eine verstopfte Nase und Schwierigkeiten zu atmen. Sein Zustand verschlechterte sich im Lauf der Wochen.

Tierärzte waren skeptisch
„Ohne jeden Zweifel dachte ich, dass er positiv (auf das Coronavirus) ist“, sagte der im US-Bundesstaat New York lebende Mahoney zu „National Geographic“. Einen Test zu bekommen, war aber schwierig: Nicht nur waren viele Tierarztpraxen wegen der Pandemie geschlossen. Viele Tierärzte waren auch skeptisch, dass Tiere sich mit dem Virus SARS-CoV-2 infizieren können. Außerdem gab es in den USA lange Zeit einen Mangel an Corona-Tests - sie wurden deswegen für Menschen reserviert.

Auch an Krebs erkrankt
Schließlich bekam „Buddy“ aber einen Test, der positiv ausfiel. Tierärzte fanden später zudem heraus, dass der Hund an Krebs erkrankt war. Das führt zu der Frage, ob Tiere - wie Menschen - mit Vorerkrankungen anfälliger für das Virus sind. Mahoney und seine Ehefrau Allison ließen „Buddy“ schließlich am 11. Juli einschläfern.

Noch ist wenig über das Infektionsrisiko und die Folgen des Coronavirus für Haustiere bekannt. Laut „National Geographic“ wurden in den USA bisher zwölf Hunde und zehn Katzen positiv auf das Virus getestet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 03. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.