26.07.2020 11:02 |

„Mein Heimatbezirk“

Beweisfotos: Strache posiert mit Wiener Nachbarn

Die Vorwürfe, rund um seinen angeblich nicht vorhandenen Hauptwohnsitz in Wien, kann und will Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache offenbar nicht einfach so hinnehmen. Mit Fotos von Nachbarn, die er auf Facebook veröffentlichte, will er nun beweisen, dass er wirklich und wahrhaftig ein „echter Wiener“ ist.

Der Hauptwohnsitz von Heinz-Christian Strache bleibt weiterhin Thema: Wie berichtet, bestritt seine Mutter bereits im Jahr 2019, dass der Ex-FPÖ-Chef damals in jener Wiener Wohnung lebte, in der er hauptgemeldet ist. Relevant ist das für Strache deshalb, weil er als Kandidat für die Wien-Wahl auch seinen Lebensmittelpunkt in Wien haben muss.

„Heute in meinem Heimatbezirk Wien-Landstraße mit meinen lieben Nachbarn“, schreibt Strache am Samstagabend auf Facebook. Die Bilder dazu zeigen, wie er lächelnd mit mehreren Menschen auf der Straße und in einem Lokal posiert. Viele seine Follower wünschen ihrem Wunsch-Bürgermeister „einen schönen Abend“. „Ohne Maske, ohne Sicherheitsabstand“, kritisiert ein anderer.

Mahdalik: „Lebensmittelpunkt in den Anden“
Toni Mahdalik, Obmann des Wiener FPÖ-Klubs, scheint das Ganze mit Humor zu nehmen. In Hinblick auf Straches Nachbar-Selfies konnte sich dieser einen Seitenhieb dennoch nicht verkneifen und postete ein Selfie mit einem Lama: „Mein privater, sozialer und politischer Lebensmittelpunkt liegt ganz klar in den Anden, in Essling habe ich lediglich einen Nebenwohnsitz für den Sommer“, so Mahdalik auf Facebook.

„Tagtägliche Anpatzversuche“
Verteidigt wird der Ex-Vizekanzler unterdessen von Christian Höbart, dem Generalsekretär von Straches Liste. Er wies am Samstag zurück, dass sein Chef seinen Lebensmittelpunkt nicht in Wien gehabt habe bzw. hat: „Die tagtäglichen Vorwürfe ohne Inhalt und Anpatzversuche gegen HC Strache sind ein derart durchsichtiges Schauspiel, das uns viele Wähler geradezu in die Arme treibt.“ Der Versuch, „mit einem inszenierten Meldeskandal die Kandidatur HC Straches am 11. Oktober zu verhindern“, werde „ins Leere gehen“. Es handle sich „einmal mehr um einen medialen Hype ohne jegliche Substanz“.

Mit Straches geplanter Darstellung kommender Woche werde „diese medial inszenierte Angelegenheit“ in ein paar Tagen geklärt sein - „zumal beispielsweise die von HC Strache als Wiener abgegebene Unterstützungserklärung vom Magistratischen Bezirksamt bereits offiziell bestätigt ist“, sagt Höbart.

„Wohnung voll übernommen“
Zur betroffenen Wohnung erklärte Ex-FPÖ-Politiker Höbart, dass Strache diese mittlerweile voll übernommen habe: „Leider musste HC Straches geliebte Mutter im März 2020 in ein Pflegeheim und er hat zu diesem Zeitpunkt - somit vor dem Ende der Hauptmeldefrist am 14. Juli 2020 - besagte Wohnung voll übernommen und nutzt diese auch. Davor waren es andere Wohnungen in Wien, die ihm vor allem auch aus Sicherheitsgründen als Wohnsitze dienten. Sein Lebensmittelpunkt, egal ob als Parteiobmann oder als Vizekanzler, war die letzten 15 Jahre Wien und ist es auch noch heute. Egal, ob politisch, gesellschaftlich oder privat.“

Jana Pasching
Jana Pasching
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol