Hinweise erbeten

Fahndung nach Mutter des toten Babys läuft weiter

Noch immer fehlte jede Spur von der Mutter des toten Babys aus dem Pregartenteich in Freistadt (OÖ), die sichergestellten DNA-Spuren befinden sich in Ausarbeitung. Die Polizei appelliert nochmals an die Mutter des am 12. Mai aufgefundenen Babys, sich zu melden. Man geht davon aus, dass sie sich in einer Notsituation befindet.

„Krone“-Leser kennen die traurige Geschichte: Am 12. Juni wurde im Pregartenteich die Leiche eines neugeborenen Mädchens gefunden. Laut Obduktionsbefund war das Kind lebensfähig und gesund, bevor es in den Teich geworfen wurde.

Jüngere Frau aus dem Raum Freistadt
Bisher blieb die Suche nach der Mutter des Mädchens, das inzwischen am Friedhof Freistadt beigesetzt wurde, erfolglos. Gesucht wird nach einer jüngeren Frau aus dem Raum Freistadt, die sich in einer Notsituation bzw. in einem psychischen Ausnahmezustand befindet.

„Wir haben es nicht mit einer Kriminellen im herkömmlichen Sinn zu tun. Das Strafgesetz sieht eine Sonderregelung vor“, so die Polizei. Aus der Bevölkerung erhofft man sich Hinweise auf eine Frau mit schwangerschaftstypischen Veränderungen, die sich möglicherweise zurückgezogen hat.

Beobachtungen können an das Landeskriminalamt OÖ unter der Telefonnummer 059133/40-3333, per Mail an lpd-o-landeskriminalamt@polizei.gv.at oder bei jeder Polizeidienststelle gemeldet werden.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.