20.07.2020 11:11 |

Zwei Urlauber verletzt

Fuchs schlich sich in Hotelzimmer und biss Gäste

In einem Hotel im Kärntner Hermagor hat sich ein Fuchs in der Nacht auf Montag über den Balkon geschlichen und zwei Hotelgäste in deren Zimmern gebissen. Ein 51-jähriger Urlauber aus Niederösterreich und ein zehnjähriger Bub aus der Steiermark wurden bei dem Angriff verletzt. 

Gegen 1.30 Uhr war der Fuchs über den Balkon durch die offen stehende Balkontüre in das Hotelzimmer gelangt. Dort biss er dem schlafenden 51-jährigen Hotelgast aus Niederösterreich zweimal in den linken Fuß und verletzte ihn dadurch leicht. Der Urlauber erwachte durch die Bisse, erkannte nach Angaben der Polizei eindeutig, dass es sich um einen Fuchs handelte, und jagte das Tier schließlich aus dem Zimmer.

Kind rief Vater um Hilfe
Der Fuchs lief daraufhin auf den benachbarten Balkon und in ein weiteres Zimmer, in dem der zehnjährige Bub aus der Steiermark schlief. Der Fuchs biss den Buben in den Ellbogen und den rechten Fuß. Das Kind rief um Hilfe, woraufhin sein Vater, der im Nebenzimmer schlief, den Fuchs vertrieb. Der Zehnjährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in einer ärztlichen Ordination im Ort medizinisch versorgt.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 03. Dezember 2020
Wetter Symbol