02.07.2020 17:53 |

Leichtathletik

Russland bleibt nach fehlender Zahlung gesperrt

Der Leichtathletik-Weltverband geht wegen einer ausgebliebenen Strafzahlung gegen Russland vor! Weil die Russen bis Mittwoch trotz Mahnungen nicht die verhängten fünf Millionen Dollar zahlten, stoppt World Athletics sowohl den Wiedereingliederungsprozess des seit 2015 gesperrten Verbandes RUSAF als auch die Zulassung neutraler Athleten (ANA) bei internationalen Wettkämpfen mit sofortiger Wirkung.

Auf einer Weltverbandssitzung vom 29. bis 30. Juli soll geprüft werden, wie es weiter geht. Die RUSAF hatte am Mittwoch mitgeteilt, nicht über die entsprechenden Mittel zu verfügen, um die Geldstrafe pünktlich zahlen zu können und bat daher um einen Aufschub.

Russland war wegen Doping-Manipulationen am 12. März hart bestraft worden. Bei den Olympischen Spielen in Tokio sollten nur zehn Leichtathleten als neutrale Sportler starten dürfen. Dazu muss der russische Verband eine Strafe in Höhe von zehn Millionen Dollar (8,8 Millionen Euro) zahlen. Die Hälfte davon wurde zur Bewährung ausgesetzt. Zahlungsfrist war der 1. Juli.

„Wir sind sehr enttäuscht über die mangelnden Fortschritte. Die RUSAF lässt ihre Athleten schwer im Stich. Wir haben alles in unserer Macht stehende getan, um unseren ANA-Prozess voranzutreiben und RUSAF bei seinem Wiederaufbauplan zu unterstützen, aber scheinbar ohne Erfolg“, sagte Weltverbandspräsident Sebastian Coe am Donnerstag.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.