01.07.2020 23:05 |

2600 Infektionen

Fünftägiger Corona-Lockdown im Westjordanland

Angesichts steigender Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat die Palästinensische Autonomiebehörde eine fünftägige Abriegelung des gesamten Westjordanlands angekündigt. Sämtliche Gouvernorate würden ab Freitagfrüh isoliert, teilte Regierungssprecher Ibrahim Melhelm am Mittwoch mit. Ausgenommen seien Apotheken, Bäckereien und Supermärkte.

Nach Angaben des palästinensischen Gesundheitsministeriums wurden im Westjordanland seit Beginn der Pandemie mit Stand Mittwochabend 2686 Menschen positiv auf das neuartige Coronavirus getestet. Vor einer Woche sei diese Zahl noch bei 1256 gelegen. Sieben Menschen starben offiziellen Angaben zufolge bisher an den Folgen ihrer Corona-Infektion.

„Gefährlicher als die erste Welle“
Vergangene Woche hatte die palästinensische Gesundheitsministerin Mai al-Kaila erklärt, dass das Gebiet in eine zweite Infektionswelle geraten sei. Diese sei „gefährlicher als die erste“. Die Gesundheitsministerin machte die Lockerungen von den Corona-Einschränkungen für den Wiederanstieg bei den Neuinfektionen verantwortlich. Die meisten Infektionen seien bei arabisch-israelischen Besuchern des Westjordanlandes sowie bei Palästinensern festgestellt worden, die in Israel arbeiten, sagte die Ministerin.

Anstieg der Neuinfektionen auch in Israel
Einen Anstieg der Neuinfektionen verzeichnete auch Israel. Mit mehr als 26.000 bestätigten Fällen am Mittwoch in der Früh waren das rund 15 Prozent mehr Fälle als eine Woche zuvor. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht den Nahen Osten im Kampf gegen das Coronavirus an einer kritischen Schwelle. Nach den am Mittwoch von der WHO veröffentlichten Zahlen verzeichneten die 22 Länder in der Region, von Marokko bis Pakistan, insgesamt mehr als eine Million Infektionen und fast 25.000 Todesfälle.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.