01.07.2020 16:21 |

Nach Türkei-Konflikten

Raab: „Müssen Loyalität zu Österreich einfordern“

Die Krawalle in Wien-Favoriten am vergangenen Wochenende, haben erneut eine Diskussion zwischen Bund und Land über erfolgreiche und weniger erfolgreiche Integrationspolitik ausgelöst. Bereits am Anfang der Woche schoben sich ÖVP-Sicherheitssprecher Karl Mahrer und Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) gegenseitig die Schuld zu. Am Mittwoch nahm auch Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) im Interview mit Gerhard Koller zur aktuellen Lage Stellung.

Raab, die seit Dienstagnacht wegen Morddrohungen türkischer Nationalisten unter Personenschutz steht, will türkische Vereine in Österreich, die möglicherweise aus der Türkei gesteuert werden und für die Verbreitung von Propaganda hierzulande verantwortlich sein könnten, in Zukunft „genau ins Visier nehmen“.

Dass vor allem junge Männer und Burschen mit der türkisch-nationalistischen Ideologie sympathisieren, sei das Ergebnis von „Parallelgesellschaften“. So würden sich immer mehr, auch in Österreich geborene, türkischstämmige Jugendliche näher der Türkei zugehörig fühlen, als zu Österreich. „Wir müssen Integration fördern, aber auch Loyalität zu Österreich einfordern“, so die Ministerin.

Das ganze Interview mit Susanne Raab sehen Sie im Video oben.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.