Industrieanlagenbauer

Nächster Kremsmüller-Teil ein Sanierungsfall

Am 15. Juni war das Insolvenzverfahren über die Kremsmüller Industrieanlagenbau KG eröffnet worden. Heute, Dienstag, stellte der nächste Teil der Kremsmüller-Gruppe einen Sanierungsantrag: Die Industrieserivce KG, die firmenintern vor allem der Industrieanlagenbau KG Personal zur Verfügung stellte, weist laut Creditreform rund 12,8 Millionen Euro Passiva auf.

Schon als das Insolvenzverfahren über die Kremsmüller Industrieanlagenbau KG eröffnet worden war, hatten auch die mehr als 500 Beschäftigten der Industrieservice KG auf ihre Gehälter warten müssen. Was wenig überraschte, da der Firmenteil eng mit dem in die Pleite gerutschten Industrieanlagenbau-Bereich zusammenhängt. Nun ist die Situation auch schwarz auf weiß besiegelt: Heute, Dienstag, stellte die Kremsmüller Industrieservice KG am Landesgericht einen Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens.

Mehr als 1100 Mitarbeiter betroffen
Bei der Industrieservice KG sind rund 530 Mitarbeiter beschäftigt, bei der Industrieanlagenbau KG etwa 600 - damit lässt die Insolvenz beim Familienunternehmen in Steinhaus bei Wels bereits mehr als 1100 Beschäftigte zittern. Masseverwalter Martin Stossier ist für das Sanierungsverfahren optimistisch: Die Fortführung des Betriebs ist seit letzter Woche gesichert, die Stimmung ist gut.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)