Di, 17. Juli 2018

Weltgrößte Airline

28.08.2010 08:25

US-Justiz gibt grünes Licht für Fluglinien-Fusion

Das US-Justizministerium gibt grünes Licht für den Zusammenschluss der beiden Fluglinien United und Continental Airlines zur größten Airline der Welt. Man habe entsprechende Untersuchungen eingestellt, nachdem sich die neue Mega-Gesellschaft mit dem Konkurrenten Southwest über Lande- und Startrechte geeinigt habe, teilte das Ministerium am Freitagabend (Ortszeit) mit.

Auch die EU-Kommission hatte Ende Juli keine Einwände erhoben. Nach Ansicht der europäischen Wettbewerbshüter verdrängt die Fusion keine Konkurrenten. Die Prüfung habe ergeben, dass sich United und Continental auf den Strecken zwischen Europa und den USA ergänzten.

Die neue Fluggesellschaft unter dem Dach der United Continental Holdings kommt Schätzungen zufolge auf einen Marktwert von umgerechnet 5,2 Milliarden Euro, soll den Namen United tragen und ihren Hauptsitz in Chicago haben.

Der Anfang Mai angekündigte Zusammenschluss schafft einen Giganten, der im Jahr mehr als 144 Millionen Passagiere zu 370 Zielen in 59 Ländern bringt und damit - gemessen an der Anzahl der beförderten Passagiere - die größte Airline der Welt bildet. Diesen Titel hat bisher Delta Airlines inne.

Bis zum 1. Oktober soll das Geschäft unter Dach und Fach sein. Die Aktionäre müssen der Fusion allerdings noch zustimmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.