25.05.2020 09:00 |

Attraktiver Fußball

Erfolgreichste Saison in der Vereinsgeschichte

Mit dem sensationellen dritten Platz in der Regionalliga Mitte hat der TUS Bad Gleichenberg vor der Coronakrise gehörig aufgezeigt. Für die Steirer war es nicht nur eine tolle Saison, sondern zugleich auch die erfolgreichste Meisterschaft in der Vereinsgeschichte. Wir stellten Obmann Jörg Siegel ein paar Fragen zu dieser Saison und was die Zukunft für Bad Gleichenberg bringen wird.

Gebt uns einen kleinen Rückblick über die abgelaufene Saison (Positive/negative Ereignisse, Überraschungen in der eigenen Mannschaft oder in der Liga):
Jörg Siegel: „Das Kalenderjahr 2019 war für uns das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte. Mit 59 Punkten und 77 Toren in 31 Spielen haben wir in der Regionalliga Mitte die meisten Punkte und Tore erzielt. Außerdem konnten wir in der Tabelle den hervorragenden 3. Platz belegen. Mit diesen Leistungen haben wir eindrucksvoll bewiesen, dass wir zu den erfolgreichsten Fußballvereinen in der Südoststeiermark gehören und für unsere Zuschauer attraktiven Fußball auf hohem Niveau bieten können.“

Wie halten sich die Spieler während der Corona-Krise fit? Gibt es ein vorgegebenes Heimprogramm oder handhabt das jeder Spieler individuell?
„Alle unsere Spieler haben noch vor der Schließung der Sportplätze von unserem Athletik- und Co-Trainer Christoph Gillhofer einen individuell auf die Mannschaft zugeschnittenen Heimtrainingsplan bekommen, mit dessen Hilfe sie sich innerhalb und außerhalb ihrer eigenen vier Wänden fit halten konnten und dies auch weiterhin tun. Pro Woche stehen drei bis vier Laufeinheiten und zwei bis drei Stabilitätstrainings am Programm. Während die Laufübungen vor allem auf Schnelligkeit und Ausdauer abzielen und daher auch Intervalltrainings sowie kurze, schnelle Sprints zur Simulation von Matchbelastungen umfassen, dienen die Stabilitätsübungen vor allem der Förderung von Kraft und Beweglichkeit. Die Spieler absolvieren dabei verschiedenste Übungen auf der Sportmatte mit ihrem eigenen Körpergewicht, etwa Kniebeugen, Beinheben oder Side Planks.“

Was ist eure Meinung zur Annullierung der Saison? Dafür, dagegen oder hätte man noch abwarten können und zu einem späteren Zeitpunkt abbrechen sollen?
„Die Annullierung der Meisterschaft war aus unserer Sicht richtig und letztendlich eine alternativlose Entscheidung. Spiele vor Zuschauern wären aus gesundheitlicher Sicht nicht zulässig und Geisterspiele im Amateurfußball aus wirtschaftlicher Sicht nicht machbar.“

Glaubt ihr an einen Start der Meisterschaft im August 2020?
„Da noch bis Ende August ein Veranstaltungsverbot in Österreich gilt und ohne Zuschauer wie gesagt kein Amateurfußball stattfindet, hoffen wir auf einen Meisterschaftsstart im September - natürlich immer unter der Voraussetzung, dass sich die Infektionszahlen in Österreich weiterhin positiv entwickeln.“

Wie sehr wird Corona den Fußball noch beeinflussen? Sind Geisterspiele nötig oder sollte man Zuschauer auf den Fußballplatz lassen?
„Nach der Krise werden die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sicherlich nicht einfach. Fußball lebt von den Zuschauern und ihren Emotionen. Aus diesem Grund können wir uns nach der Krise auch alle wieder auf den Sport freuen, denn er ist einer der schönsten Freizeitbeschäftigungen.“

Denkt ihr, dass es zu einem Vereinssterben kommt oder werden die Klubs diese Krise gut überstehen und weiter am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen?
„Ich denke, dass der Fußball im Profi- und im Amateurbereich neu gedacht werden muss und dies wahrscheinlich auch mit dem Ableben von Vereinen verbunden ist. Ob und in welcher Ausprägung dies vonstattengeht bzw. Vereine doch gut durch die Krise kommen und diese überstehen, hängt natürlich auch von den Perspektiven für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs ab.“

Was wünscht sich euer Klub für die Zukunft?
„Unser Ziel lautet ganz klar, auch in Zukunft Regionalliga-Fußball in Bad Gleichenberg zu haben und ein stabiler Faktor in der höchsten Amateurspielklasse zu bleiben. Außerdem möchten wir uns als Talenteschmiede der Region etablieren und dahingehend unsere Jugendarbeit noch stärker fördern. Unsere Kooperation mit den Jungen Löwen Gossendorf trägt bereits Früchte - hier werden wir auch weiterhin unseren Fokus ansetzen, um langfristig Spieler für unsere Kampfmannschaft auszubilden und auf diese Weise auch den regionalen Charakter unseres Kaders sichern können.“

Marco Cornelius
Marco Cornelius
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 11. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.