Terrorrazzia in NÖ

IS-Fanatiker (20) von Spezialeinheit verhaftet

Spektakulärer Polizeischlag bei Wiener Neustadt (NÖ): Nach umfangreichen Ermittlungen der Verfassungsschützer und dem Hinweis eines weiteren Verdächtigen klickten für einen 20-Jährigen die Handschellen. Der gebürtige Tschetschene soll für den Islamischen Staat propagiert und zu Anschlägen aufgehetzt haben.

Mit Gewalt versuchte Milat D. Donnerstagfrüh, eines seiner Handys vor den Beamten zu „retten“. Vermutlich um noch schnell Fotos oder Nachrichten zu löschen. Vergeblich. Das Mobiltelefon wie ein Berg weiterer Beweismittel wurden im Haus bei Wiener Neustadt (NÖ) konfisziert.

Der schwerwiegende Verdacht gegen den gebürtigen Tschetschenen: Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung. Konkret soll der 20-Jährige per Internet den Islamischen Staat verherrlicht und islamistische Musik verbreitet haben, in der zu Anschlägen aufgerufen wird.

Ein ebenfalls verdächtiger Terror-Unterstützer belastet den Verdächtigen schwer.

Klaus Loibnegger und Christoph Budin, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
7° / 14°
stark bewölkt
7° / 15°
stark bewölkt
6° / 12°
bedeckt
6° / 13°
stark bewölkt
6° / 16°
stark bewölkt