Sa, 21. Juli 2018

16. Ischgl Ironbike

12.08.2010 09:45

Viele Top-Fahrer beim härtesten Rennen des Jahres

Die 16. Auflage des Ischgl Ironbike am 14. August 2010 lockt wieder zahlreiche Spitzenfahrer ins Tiroler Paznaun. So haben sich österreichische Biker wie Welt- und Europameister Alban Lakata und der bis dato ungeschlagene König des Ischgl-Palio-Dorfkriteriums, Daniel Federspiel, angemeldet. Aus Deutschland werden der frisch gebackene Transalp-Sieger Karl Platt, Tim Böhme, Katrin Schwing sowie Birgit Söllner auf die Strecke gehen.

Profis wie Weltmeister und Vorjahressieger Massimo de Bertolis, Mike Felderer, Mauro Bettin, Johnny Cattaneo und Hannes Pallhuber aus Italien haben ihre Teilnahme beim Ischgl Ironbike ebenfalls zugesagt. Am Vorabend findet mit dem Ischgl Palio ein packendes Sprintrennen im Ortszentrum statt, bei dem die Zuschauer die Mountainbike-Topstars aus allernächster Nähe erleben können. In mehreren Ausscheidungsläufen qualifizieren sich die schnellsten Fahrer für das große Palio-Finale um 2.400 Euro Preisgeld.

Rund tausend Fahrer werden erwartet
Vom ambitionierten Amateur bis hin zu den Top-Fahrern internationaler Rennteams stehen jedes Jahr rund 1.000 Fahrer in den Startlöchern, um auf dem Rundkurs zwischen Ischgl und dem schweizerischen Samnaun auf die Jagd nach Bestzeiten zu gehen. Die klassische Ironbike-Route führt über 79 Kilometer und 3.820 Höhenmeter. Besonders interessant für Race-Einsteiger und Hobby-Biker: Es stehen auch zwei kürzere Strecken zur Auswahl. Rennfeeling für alle ist garantiert, denn gestartet wird gemeinsam – unterwegs kann jeder Fahrer entscheiden, ob er die kurze, mittlere oder lange Distanz wählt.

Trial-Show, Live-Musik und Aussteller
Auch abseits der Piste haben die Veranstalter einen prominenten Namen an Land ziehen können. Weltmeister und Red-Bull-Athlet Tom Öhler wird in seinen Trial-Shows zeigen, was auf zwei Rädern alles möglich ist. Weiters gibt es beim diesjährigen Ischgl Ironbike wieder ein großes Zeltfest mit Live-Musik, sowie eine EXPO-Area, in der Aussteller aus der Bike-Szene ihre Neuheiten für die nächste Saison präsentieren werden.

Anmeldeschluss für den Kampf um Ruhm und Ehre und 20.000 Euro Gesamt-Preisgeld ist am Donnerstag, 12. August, um 18 Uhr auf der Ischgl-Ironbike-Homepage (siehe Link in der Infobox). Das Startgeld beträgt 32 Euro. Nachnennungen sind am Freitagnachmittag von 12 bis 18 Uhr und am Renntag von 6.30 bis 7.30 Uhr direkt im Start/Zielgelände am Silvrettaplatz möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.