04.05.2020 16:14 |

Giger greift durch

Manuel Feller fliegt beim ÖSV aus Nationalkader!

Ein großer Name zählt ab sofort NICHT mehr zur Crème de la Crème bei Österreichs Ski-Herren: Manuel Feller ist für die kommende Saison aus dem Nationalkader gestrichen worden, er gehört „nur“ mehr zum A-Kader. Das folgt aus der Verschärfung der Kriterien zur Kader-Einteilung, die Sportchef Toni Giger seit seinem Amtsantritt im vergangenen Sommer ausgearbeitet hatte ...

„Nur wenn du in deiner Disziplin zu den Top-10 der Welt gehörst, bist du im Nationalkader“ - das hatte Giger angekündigt und dabei bleibt Giger nun auch. Durch die abgelaufene Saison, die bekanntlich nicht übertrieben viel Grund für Jubel im rot-weiß-roten Ski-Lager gegeben hatte, gibt‘s nun folgerichtig eine gewisse Ausdünnung im Nationalkader.

Mehr oder weniger ein Formalakt
Was Feller und seinen ebenfalls zurückgestuften Kollegen Max Franz betrifft, ist freilich zu sagen, dass beide aufgrund von Verletzungen große Teile der Saison entweder gar nicht oder nur rekonvaleszent bestreiten konnten. Als grundsätzliche Zweifel an der Qualität der beiden Ski-Asse sollte die Streichung aus dem Nationalkader also nicht verstanden werden. Abgesehen davon bringt die Mitgliedschaft im A-Kader praktisch keine Verschlechterungen mit sich, weder im Training noch bei Weltcup-Einsätzen - mehr oder weniger geht‘s dabei also um einen Formalakt ...

HIER im VIDEO sehen Sie ein Interview, das wir von sportkrone.at erst vor Kurzem mit Manuel Feller geführt haben!

Nationalkader mit zwölf Neulingen
Aber es gibt auch Aufsteiger in die Nationalkader, sowohl bei den Damen als auch bei den Herren - etwa die im vergangenen Winter erstmals siegreiche Nina Ortlieb und Franziska Gritsch, bei den Herren rückte Roland Leitinger in die höchste Kaderstufe auf. Diese umfasst nun 13 Frauen und sieben Männer.

HIER im VIDEO sehen Sie ein Interview, das wir von sportkrone.at erst vor Kurzem mit Nina Ortlieb geführt haben!

Neues Gesicht bei Skisprung-Damen
Neu im zuletzt überragenden Skisprung-Damen-Nationalteam ist Marita Kramer, das Herren-Trio bilden Stefan Kraft, Michael Hayböck und Philipp Aschenwald. Die Biathlon-Herren Julian Eberhard, Simon Eder und Felix Leitner sind nach dem Rücktritt von Dominik Landertinger ebenfalls zu dritt im obersten Kader. In der Nordischen Kombination gehört Bernhard Gruber weiterhin dem Topsextett an, die Fortsetzung seiner Karriere ist nach einer Herzoperation aber noch unklar. Die einzige weibliche Nationalkader-Athletin für die Weltcup-Premierensaison ist Lisa Hirner.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.