30.04.2020 21:38 |

„Heuer undenkbar“

Ungarn verschiebt die Schwimm-EM auf 2021

Der Ungarische Schwimmverband (MUSZ) hat die in diesem August geplante Schwimm-EM in Budapest wegen der Corona-Pandemie ein weiteres Mal verschoben. 2020 sei die EM undenkbar, erklärte MUSZ-Präsident Sandor Wladar am Donnerstag im staatlichen Fernsehen M1. Über einen Termin im Jahr 2021 werde der europäische Verband LEN bei seinem Kongress im November entscheiden.

Wenige Stunden vor Wladars Ankündigung hatte der ungarische Kanzleramtsminister Gergely Gulyas erklärt, dass bis zum 15. August keine Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmern stattfinden dürfen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)