23.04.2020 06:00 |

Krise als Chance

Unito-Chef: „Corona für die Branche wie Urknall“

Die Unito-Gruppe mit Sitz in Salzburg und Graz zählt als Tochterunternehmen der Baur-Gruppe zur Otto Group und ist in Österreich, Deutschland, Schweiz, Tschechien, Slowakei und Ungarn mit 617 Mitarbeitern aktiv. Unito-Chef Harald Gutschi sieht im „Krone“-Interview in der Krise Chancen - auch für den stationären Handel. Universal und Otto zählen als Onlinehändler wenig verwunderlich zu den bisherigen Gewinnern der Corona-Krise.

„Krone“: Wie stark waren die Zuwächse?
Harald Gutschi: Seit Ende März haben wir ein zweistelliges Umsatzwachstum. Allerdings nicht überall: Bei Kleidung haben wir ein zweistelliges Minus.

Die stationären Geschäfte wurden aber schon Mitte März geschlossen.
Ja, aber in den ersten beiden Wochen gab es auch bei uns zweistellige Rückgänge in allen Sortimenten. Die Menschen standen unter Schock und waren mit Hamsterkäufen beschäftigt.

Viele Händler haben ihr Geschäft online ausgebaut. Wird die Konkurrenz größer?
Die Konkurrenz war mit 60.000 Onlineshops schon zuvor groß. Jetzt wird aber der Kuchen größer, weil die Kunden sich ans Bestellen im Internet gewöhnen. Der Onlinevertrieb, den auch der stationäre Handel anbietet, ist der große Gewinner. Diese Entwicklung hätte sonst zehn Jahre gebraucht. Jetzt passiert sie in eineinhalb. Corona ist in dem Sinn für die Branche wie ein Urknall.

Was erwartet die Kunden nach der Krise?
Die Lager sind übervoll. Spätestens im Herbst rechne ich mit Rabattschlachten.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.