Wegen Neuer-Seifenoper

„Sache von 10 Minuten“ – Matthäus-Kritik an Bayern

Fußball International
20.04.2020 11:44

Weltmeister und Ex-Rapid-Trainer Lothar Matthäus fordert einen anderen Umgang mit Manuel Neuers Vertragsverlängerung bei den Bayern. Dabei kritisierte der derzeit als Fußball-Experte fungierende Medien-Star seinen Ex-Klub. Denn, wie er meint: Es würde auch ganz anders gehen. Und Matthäus gab seine Meinung nicht zum ersten Mal in der Neuer-Causa zum Besten.

Bei „Sky Sport News“ sagte die Bayern-Ikone bezüglich der vom Klub veröffentlichten Forderungen des Torhüters: „Man hat Vertrauen aufgebaut in diesen neun oder zehn Jahren, in denen Manuel Neuer jetzt beim FC Bayern ist. Das ist eine Sache von zehn Minuten, die man aus der Welt räumen kann, ich verstehe das nicht.“

Lothar Matthäus (Bild: GEPA)
Lothar Matthäus

„Wertschätzung“: Fehl am Platz
Matthäus blieb auch bei Neuer kritisch: Er findet, dass das von ihm benutzte Wort „Wertschätzung“ hier fehl am Platz sei. Denn Neuer habe immer sehr viel Wertschätzung bei den Bayern bekommen: „In der Vergangenheit, wo er seine Leistungen nicht gebracht hat und fast ein Jahr verletzt war, da hat man voll zu Neuer gehalten“, meinte die ehemalige Nummer 10 der deutschen Nationalmannschaft.

Die Seifenoper um die Vertragsverlängerung des 34-jährigen Torhüters ist am Wochenende eskaliert. Da zeigte sich Neuer sehr irritiert über den Umgang der Bayern mit ihm. Sein aktueller Vertrag beim deutschen Fußball-Rekordmeister ist noch bis 30. Juni 2021 gültig.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele