05.04.2020 09:30 |

Basketball-Krise

Feuer am Dach statt Feuerwerk unter den Körben

Wie professionell kann Basketball in Österreich nach der Corona-Krise betrieben werden? Diese Frage beschäftigt derzeit unter den heimischen Körben. Österreichs Basketball-Verband ÖBV, der auch die Superliga betreibt, musste zuletzt aus finanziellen Gründen bereits umkrempeln, steht zudem bald ohne Hauptsponsor da. Die Klubs der ersten und zweiten Bundesliga sind in akuter Gefahr - das Lizenzierungsverfahren für die neue Saison 2020/2021 wurde bereits für alle auf Eis gelegt.

„Nach der Krise zünden wir ein Feuerwerk.“ Basketball-Verbandsboss Gerald Martens ist (Berufs-)Optimist. Obwohl man meinen könnte, dass die Situation für Österreichs Profi-Basketball derzeit düster ausschaut...

  • Liga-Hauptsponsor Admiral wird in Folge des geplanten Novomatic-Rückzugs aus Österreich abhanden kommen. Verband und Superliga suchen just in der Krise einen neuen Sponsor.
  • Auch im Verbandsbüro herrschen Krisen-Zeiten: 40 Prozent der Mitarbeiter wurden reduziert, der Letzte war General Manager Kanovsky. Eine riesen Herausforderung für den von der Sportförderung schwach finanzierten Verband. Bis dato wurde intern nachbesetzt. Stefan Laimer ist Generalsekretär des Verbandes, Johannes Wiesmann Geschäftsführer der Superliga.
  • Vereine: “Wir werden den ersten Tsunami mit blauen Augen überstehen“, schätzt Martens nach Gesprächen mit allen Vereinen. Die Situation der Klein- und Mittelunternehmen (KMU), die das Gros der Klubs fördern, hängt aber wie ein Damoklesschwert über den Körben. “Wenn die KMUs nicht bald zu arbeiten beginnen, wird’s den einen oder anderen vielleicht nicht mehr geben.“
Zitat Icon

Wenn die KMUs nicht bald zu arbeiten beginnen, wird’s den einen oder anderen vielleicht nicht mehr geben.

ÖBV-Präsident Gerald Martens

Wäre das Horror-Szenario. Das im Basketball, wo sich einige Klubs schon vor der Krise oft mit dem letzten Cent (oder ausstehenden Gehältern) am Saisonende „über die Ziellinie“ retteten, aber doch realistisch erscheint. Gegenmaßnahmen: Die Lizenzierung wird ausgesetzt, bestehende Lizenzen gelten für nächste Saison. Von einer erst geplanten Erhöhung des Mindestbudgets wird abgesehen, stattdessen werden Durchführungsbestimmungen gelockert.

Georg Kallinger
Georg Kallinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Mai 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
8° / 22°
wolkig
9° / 21°
wolkig
8° / 22°
wolkig
8° / 21°
einzelne Regenschauer
6° / 18°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.