Corona-Maßnahme

MLS kürzt Gehälter von gut bezahlten Angestellten

Gut bezahlte Angestellte der amerikanischen Fußball-Profiliga MLS sollen infolge der Coronavirus-Pandemie weniger Gehalt erhalten. MLS-Boss Don Garber und weitere Top-Manager bekommen laut US-Medienberichten ab 16. April zwanzig Prozent weniger ausgezahlt.

Weitere Mitarbeiter verlieren zehn Prozent ihres Gehalts. Menschen mit niedrigen Einstiegsgehältern sollen dagegen weiter voll bezahlt werden.

In den USA haben zuvor bereits die NBA, die NHL und die Motorsport-Serie Nascar beschlossen, Gehälter zu kürzen. Wegen der Pandemie ruhen auch die großen US-Ligen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.