Nutzen aus Notlage

Betrüger als Polizisten und Florianis unterwegs

Die aktuellen Krisenzeiten sorgen leider nicht nur für mehr Zusammenhalt in der Gesellschaft: Auch Betrüger wollen die Verunsicherung der Bevölkerung derzeit ungeniert ausnützen - sie geben sich als Polizisten, Feuerwehrleute oder Sanitäter aus und haben nur ein Ziel: An Wertsachen und das Ersparte ihrer Opfer zu gelangen.

Falsche Polizisten treiben vor allem in den Bezirken Krems, Gmünd und Horn ihr Unwesen. Per Telefon kündigen sich die Männer als Exekutivbeamte in Zivil an. „Sie erzählen dann, dass in der Nachbarschaft öfters eingebrochen wurde. Darum müssten sie jetzt die Wertgegenstände aus meinem Haus abholen und in Gewahrsam bringen“, schildert eine 85-Jährige aus dem Raum Krems. Aus Horn und Gmünd werden ähnliche Fälle gemeldet. Die Pensionistinnen fielen aber nicht auf die Betrüger herein.

In gefälschten Uniformen sind vermeintliche Mitglieder des Samariterbunds zuletzt im Bezirk Neunkirchen gesichtet worden. Sie versuchten dort Spendengelder zu lukrieren. „Wir gehen nicht von Haus zu Haus, das sind vermutlich Betrüger“, warnen die Samariter.

Als Feuerwehrkameraden gaben sich Unbekannte im Raum Gänserndorf aus. Sie täuschten vor, Feuerlöscher oder Rauchmelder überprüfen zu wollen. „Es liegt nicht in unserem Aufgabengebiet. Diese Personen gar nicht ins Haus lassen und die Polizei rufen“, so die Florianis.

Nikolaus Frings, Thomas Werth Kronen Zeitung 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
6° / 14°
stark bewölkt
6° / 16°
wolkig
5° / 14°
wolkig
5° / 15°
stark bewölkt
6° / 17°
wolkig