28.02.2020 06:00 |

Sicherheitsalarm

Schreckmoment: Explosion im Atomkraftwerk Mochovce

Höchster Sicherheitsalarm im Atomkraftwerk Mochovce! Denn wie ein Whistleblower an GLOBAL 2000 durchsickern ließ, flog im Atomkraftwerk das Notstromaggregat explosionsartig in die Luft. Dennoch wurde die Lebenszeit der Generatoren, die bei Katastrophen die letzte Hilfe sind, verlängert.

„Auf dem uns zugespielten Video sieht man, wie eine orange Stichflamme aus dem Generator schießt. Dann sprühen die Funken, und Sekunden später ist der Raum mit Rauch erfüllt“, schildern die besorgten Aktivisten Reinhard Uhrig und Lydia Matzka.

Der Beweis dieser akuten Sicherheitsmängel erreichte GLOBAL 2000 über den Maschinenbau-Ingenieur Mario Zadra, einst direkt für die Dieselgeneratoren im slowakischen Meiler zuständig. Laut diesem Spezialisten hatte der Stator der Maschinen versagt, weil in dessen Wicklungen die Isolationsschichten wegen Alterung und Luftfeuchtigkeit stark geschwächt sind. Das wiederum ist auf stark rostende Stahlblech-Hallen aus den 1980er-Jahren zurück zuführen.

Lebenszeit um 40 Jahre verlängert
Doch im gleichen Atemzug, als GLOBAL 2000 versichert wurde, diesen einen schadhaften Generator zu erneuern, wurden die anderen fünf nicht generalüberholt. Im Gegenteil: Die AKW-Betreiber verlängerten gleich einmal deren Lebenszeit um 40 Jahre und bewerten dies sogar als sicher. Uhrig: „Wenn die externe Stromversorgung durch ein Erdbeben, durch Blitzschlag oder sonstige Naturereignisse ausfallen, müssen diese Notaggregate anspringen. Tun sie das nicht, dann ist die Katastrophe perfekt ...

Mark Perry und Christoph Matzl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.