16.07.2010 19:23 |

Aufregender Trip

Äffchen schliefen sich nach dem Ausflug richtig aus

Nach ihrem aufregenden Ausflug quer durch die Stadt bis zum Hotel Grünauerhof in Wals – die "Krone" hat berichtet – haben sich die beiden Äffchen, die aus dem Zoo in Hellbrunn ausgebüxt waren, einmal richtig ausgeschlafen. Und jetzt kuscheln sie wieder mit ihren Freunden in den Baumwipfeln und in kühlen Ecken.

"Die beiden waren nach dem Ausflug ordentlich erschöpft. Wir fütterten sie mit einer großen Portion Obst und Gemüse. Danach suchten sie sich sofort einen Schlafplatz und rührten sich stundenlang nicht mehr", schmunzelt Tierpfleger Wolfgang Wayrethmayr. Er und sein Kollege Franz Messner werden künftig ein besonders wachsames Auge auf die zwei unternehmungslustigen  Lemuren haben.

Am Freitag waren die beiden Äffchen schließlich wieder putzmunter und trieben so manchen Schabernack. "Bei der Hitze sind sie morgens und abends aktiv. Dann hüpfen sie in den Baumwipfeln herum, weil dort der Wind ein bisschen rein weht, oder kuscheln mit ihren Freunden", verrät Wayrethmayr. Die Zoo-Besucher sind natürlich neugierig, alle wollen die zwei Kattas sehen und füttern. Doch Wayrethmayr warnt: "Schokolade oder Eis darf man ihnen keinesfalls geben. Auch zu viel süßes Obst kann für die Affen sehr gefährlich sein."

von Manuela Kappes, Kronen Zeitung
 
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Jänner 2021
Wetter Symbol