24.02.2020 08:12 |

Sieben Festnahmen

Mit Crystal Meth um 800.000 Euro gedealt

Ein Coup gelang Salzburg Suchtgift-Ermittlern: Sie konnten einen Drogen-Ring zerschlagen. Sieben Personen befinden sich in der Justizanstalt in U-Haft. Einem Deutschen (Anfang 30) wird der Handel mit acht Kilo Crystal Meth vorgeworfen. Sie sollen aber auch im großen Stil andere Drogen vertickt haben

Die nun festgenommene Bande dealte nicht nur mit der gefährlichen Modedroge, sondern auch kiloweise mit Cannabis, Speed, Ecstasy und Kokain. Es dürfte sich jedenfalls um große Rauschgift-Mengen handeln: Laut „Krone“-Informationen wird einem der Festgenommenen der Handel mit acht Kilogramm Crystal Meth vorgeworfen. Dies bedeutet umgerechnet ein Straßenverkaufswert von 800.000 Euro. Offenbar nutzte die Bande für ihre Drogen-Geschäfte auch eine Bunker-Wohnung in Salzburg - das Suchtgift soll zudem aus Deutschland eingeschmuggelt worden sein.

Intensive Ermittlungen dauern noch an

Erst vor kurzem kam es zu den erfolgreichen Festnahmen in der Stadt Salzburg und im Tennengau. Bei Hausdurchsuchungen konnten die Ermittler auch größere Mengen an Suchtgift, Bargeld und auch Schreckschusspistolen sicherstellen. Die Untersuchungshaft wurde für sieben Verdächtige beantragt und bereits verhängt, bestätigt Christoph Rother von der Salzburger Staatsanwaltschaft. Bei den Beschuldigten handelt es sich um junge Österreicher und Deutsche zwischen Mitte 20 und Anfang 30. Die Ermittlungen dauern noch an.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.