16.02.2020 15:48 |

Klimakrise

Wie stehen Salzburgs Politiker zum Flughafen?

Am kommenden Samstag steht Salzburg wieder die höchste Flugbelastung des ganzen Jahres bevor. Angesichts der negativen Auswirkungen des Flugverkehrs auf die Umwelt und das Klima, wird Fliegen immer mehr zur Glaubensfrage. Die „Krone“ hat sie den Salzburger Politikern gestellt.

Für Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) ist klar: „Der Flughafen Salzburg ist als größter österreichischer Regionalflughafen ein maßgeblicher wirtschaftlicher Standortfaktor und Wirtschaftsmotor. Er ist für uns eine unverzichtbare Infrastruktureinrichtung.“

Sein Koalitionspartner von den Grünen, Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn, sieht auch Probleme: „Der vom Flughafen ausgehende Lärm ist für unzählige Salzburgerinnen und Salzburger eine große Belastung - Lärm- und Schadstoffemissionen müssen rasch und vorrangig verringert werden.“

Wie sich die übrigen Parteien zum Flughafen positionieren, was sie von einem Verbot von Kurzstreckenflügen halten und wie sich der Flughafen in Zeiten der Klimakrise anpassen muss – das und mehr lesen Sie morgen in Ihrer Kronen Zeitung Salzburg.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol