Prozess

Fünf Schuldsprüche nach wildem Kampf auf Baustelle

Ein wilder Streit zwischen zwei Kosovarenfamilien im Herbst auf einer Baustelle in Hartkirchen endete jetzt mit fünf Schuldsprüchen.

Ein 46-Jähriger soll versucht haben, einen Arbeiter (47) mit dem Auto niederzufahren, dieser schlug dann mit dem Besen auf das Auto, woraufhin der Lenker ein Messer zückte und auf drei anwesende Arbeiter einstach. Dann eilten auch ein Onkel und sein Enkel (22) zur Baustelle, kämpften mit. Alle fünf wurden wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung in Wels rechtskräftig verurteilt: Die Haupttäter (46, 22) zu 3 Jahren unbedingter Haft, die anderen zu 2,5 Jahren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.