16.01.2020 13:08 |

„Schweizer Modell“

Kommt die Pflegelehre auch in Österreich?

Die türkis-grüne Regierung hat als erstes Thema eine Pflegereform auserkoren. Wie dem drohenden Pflegekräftemangel entgegengewirkt werden kann, steht im Zentrum der Debatte. Das Hilfswerk bewertet den von Türkis-Grün beschlossenen Schulversuch zur Pflege-Ausbildung positiv, spricht sich aber auch für eine Pflegelehre nach dem „Schweizer Modell“ aus.

Laut Experten fehlen bis zum Jahr 2030 45.000 Pflegekräfte. Den von der türkis-grünen Regierung beschlossenen Schulversuch zur Pflege-Ausbildung, der mit Matura abgeschlossen wird, bewertet Hilfswerk-Geschäftsführerin Elisabeth Anselm positiv. Diese Maßnahme alleine reiche aber ihrer Ansicht nach nicht aus, um ausreichend viele junge Menschen für Pflegeberufe zu gewinnen.

Deshalb pocht das Hilfswerk darauf, dass Österreich einen ähnlichen Weg beschreitet, wie die Schweiz. Die Schweiz stand Mitte der 2000er-Jahre bekanntlich vor ähnlichen Problemen wie Österreich heute - und ergriff Gegenmaßnahmen. Unter anderem in Form einer dualen Ausbildung im Pflegebereich, also einer Pflegelehre. Diese werde von Jugendlichen in der Schweiz angenommen und leiste einen wesentlichen Beitrag zur Deckung des Personalbedarfs.

Würde das Schweizer Modell hierzulande umgesetzt, könnte Österreich mit 7000 zusätzlichen Lehrlingen pro Jahr im Pflegeberuf rechnen. „Ein Ausbildungsmodell, das binnen weniger Jahre die Zahl der Ausbildungsabschlüsse im Pflegebereich verdoppelt, hat seine Praxistauglichkeit bewiesen und sollte uns in Österreich Mut machen, daraus zu lernen und ähnliche Wege zu beschreiben“, zeigt sich Anselm überzeugt.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.