05.01.2020 08:01 |

Rekord-Adler obenauf

„Irrer Schritt!“ Gefühlter Sieg für „Schlieri“

Stefan Kraft war in Innsbruck als Vierter beim Sieg des Norwegers Lindvik bester Österreicher. Für Rekordadler Gregor Schlierenzauer war nach vielen Rückschlägen der sechste Platz ein gefühlter Sieg.

Knapp eine Stunde nach dem Springen stand Gregor Schlierenzauer im Auslauf der Innsbrucker Schanze, um die einzigartige Atmosphäre im Bergiselstadion aufzusaugen: „Wenn man zwischen den Skiern hängt und in den Hexenkessel segelt, ist es ein geiles Gefühl. Dafür trainiert man.“

Für den 29-jährigen Tiroler war dieser Arbeitstag auf seiner Heimschanze mehr als ein gutes Feeling, nach vielen Enttäuschungen war Platz sechs für den Rekordadler ein gefühlter Sieg: „Mir ist ein irrer Schritt gelungen. Es zeigt, dass die technischen Dinge in mir stecken. Wenn ich den Druck auf die Kante bringe und den Trampolineffekt nützen kann, ist man dabei.“

Dabei musste Gregor ein paar bange Minuten vor dem verregneten Finale überstehen: „Ich habe geschwitzt, weil ich nicht wusste, ob mein Ski auch bei einer nassen Spur schnell ist.“

Servicemann Stefan Kaiser beruhigte den Halbzeit-Fünften, dass das ausgewählte Material ganz sicher in Ordnung sei: „Der Speed hat gepasst. Da muss ich mich bei Stevie wirklich bedanken. Er hat mir das nötige Vertrauen gegeben.“

Die ganze Mannschaft freute sich für Schlierenzauer. „Endlich ist es ihm aufgegangen. Er hat noch mehr drauf, die Sprünge sind gut, aber noch nicht optimal“, so Cheftrainer Andi Felder. Gregor will den Schwung zum Tournee-Finale am 6. Jänner mitnehmen: „Ich möchte in Bischofshofen weitermachen, wo ich in Innsbruck aufgehört habe.“

Auf der Paul-Außerleitner-Schanze möchte sich Stefan Kraft mit dieser Tournee versöhnen. Nach Oberstdorf verpasste der Salzburger auch am Samstag als Vierter das Podest ganz knapp: „Das ärgert mich. Die Sprünge waren cool. Für das Stockerl muss aber alles zusammen passen, dafür war es im ersten Durchgang zu schwierig.“

N. Niederacher, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.