01.12.2019 12:46 |

Wird immer teurer

Berliner Flughafen fehlen 300 Millionen Euro

Die Kosten für den Flughafen BER in der deutschen Hauptstadt Berlin fallen offenbar noch höher aus als geplant. Laut einem vertraulichen Bericht an die Gesellschafter Berlin, Brandenburg und den Bund benötigt die Flughafengesellschaft für den Finanzierungsplan 2021 bis 2024 fast 300 Millionen Euro mehr als bisher veranschlagt.

Allein für die Fertigstellung des Hauptterminals fehlen noch 212 Millionen Euro an Nachlaufkosten, wie die „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf das vertrauliche Papier berichtet. Die Kosten des Gebäudes steigen demnach auf 2,6 Milliarden Euro. Weiterhin bestehe Mehrbedarf von rund 60 Millionen Euro für den sogenannten Masterplan 2040.

Im Rahmen des fünfstufigen Ausbauprogrammes sollen bis 2040 unter anderem ein zweites Terminalgebäude, eine „Airport-City“ sowie ein Transportsystem und zusätzliche Parkhäuser errichtet werden, um rund 55 Millionen Passagiere im Jahr abfertigen zu können.

Gesellschafter verärgert
Bisher waren für den Zeitraum 508 Millionen Euro vorgesehen. Nach den von der „Bild am Sonntag“ zitierten Zahlen benötigt der Flughafen nun aber 792 Millionen Euro. Dem Bericht zufolge reagierten die Gesellschafter verärgert über den Mehrbedarf und forderten die Geschäftsführung zur Nacharbeit auf.

31. Oktober 2020 endgültiger Termin für Eröffnung
Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup hatte am Freitag den 31. Oktober 2020 als endgültigen Termin für die Eröffnung des BER bekannt gegeben. Ursprünglich sollte der Flughafen bereits im Jahr 2011 seinen Betrieb aufnehmen, der Eröffnungstermin wurde aber immer wieder verschoben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.