20.11.2019 18:54 |

Ca. 50.000 € Schaden

Unbekannter verschwand mit Lkw-Ladung Schokolade

Ein kurioser Fall beschäftigt derzeit die Polizei im Tiroler Unterland: Ein Frachtunternehmen erhielt von einer Firma den Auftrag, eine Ladung Schokolade im Gesamtwert eines mittleren fünfstelligen Euro-Betrages von Bludenz nach Belgien zu liefern. Nachdem der Tiroler Betrieb den Auftrag weitergegeben hatte, mischte sich ein unbekannter Dieb in den „Auftrags-Wirrwarr“ ein und machte sich mit der Lkw-Ladung aus dem Staub.

„Der Tiroler Frächter vergab den Auftrag an eine ungarische und diese ihn wiederum an eine tschechische Firma weiter. Ein bislang unbekannter Täter gab sich gegenüber der ungarischen Firma als Mitarbeiter der tschechischen Firma aus und übernahm in Bludenz die Ware, die jedoch nie in Belgien ankam“, heißt es vonseiten der Polizei.

Von Täter fehlt jede Spur
Seither fehlt vom Fahrer und auch von der süßen Ware jede Spur. Die Kennzeichentafel des Sattelanhängers scheint als gestohlen auf, die Kennzeichen der Zugmaschine stimmten nicht mit den Dokumenten überein. „Bei den vorgelegten Dokumenten handelt es sich offensichtlich um Totalfälschungen“, so die Ermittler.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen