11.11.2019 14:43 |

Kunstpreis an Grazer:

Lorbeer für Alfredo Barsuglia

Zum 39. Mal wird heuer ein Künstler unter 40 Jahren mit dem Monsignore-Otto-Mauer-Preis (11.000 Euro) ausgezeichnet. Diesmal geht er an den 1980 in Graz geborenen, in Wien lebenden  Künstler Alfredo Barsuglia, der erst vor Kurzem mit einer großen Installation im Glockenturm auf dem Grazer Schloßberg präsent war.

„Besonders überzeugt hat die Jury, dass sich Alfredo Barsuglia in seinem umfangreichen Werk seit Jahren mit künstlerisch und gesellschaftspolitisch höchst relevanten Themen (Ökonomie, Ökologie, Umgang mit Natur, Funktion von Kunst/Kultur etc.) auseinandersetzt und diese in eine unverkennbare Bildsprache umsetzt.“ So heißt es in der Begründung der Jury.

Mit der Steiermark immer eng verbunden
Alfredo Barsuglia wurde 1980 in Graz geboren, studierte später Malerei und Grafik an der Universität für Angewandte Kunst Wien. Der Steiermark blieb er allerdings immer verbunden, sei es mit Ausstellungen realistisch gemalter Tiere, Pflanzen, Einrichtungsgegenstände oder mit Objekten wie zuletzt in der Galerie Zimmermann Kratochwill, sei es mit seiner „Mariainsel“ bei der 6. Wasser Biennale 2018 in Fürstenfeld oder seiner eben erst zu Ende gegangenen Präsentation von Objekten im Grazer Glockenturm. Ganz früh schon in den 2000er-Jahren war er in der Werkstadt Graz und in der Galerie Ebensperger mit Arbeiten präsent. Darüberhinaus fasziniert den Vielseitigen auch immer wieder das Performative, wo er inszenierend oder selbst mitwirkend alternative Szenarien und Gegenräume entwickelt.

Als Preisträger folgt er auf Anna Witt im letzten Jahr und Toni Schmale 2017, reiht sich damit in eine prominente Liste österreichischer Künstler.

Michaela Reichart
Michaela Reichart
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen