04.11.2019 08:11 |

Brände in Kalifornien

Trump droht mit Zurückhaltung von Hilfsgeldern

Einmal mehr hat US-Präsident Donald Trump der kalifornischen Regierung gedroht, Hilfsgelder im Kampf gegen die verheerenden Waldbrände zurückzuhalten. Kaliforniens demokratischer Gouverneur Gavin Newsom habe „furchtbare Arbeit bei der Waldbewirtschaftung“ geleistet, schrieb Trump am Sonntag auf Twitter.

„Jedes Jahr“ bitte der Gouverneur die Bundesregierung in Washington um Hilfe. „Nicht mehr. Reißen Sie sich zusammen, Gouverneur“, schrieb Trump. Newsom hatte zuvor Trumps Umweltpolitik heftig kritisiert.

Notstand ausgerufen
In Kalifornien wüten seit Wochen mehrere verheerende Brände.
Vergangene Woche rief Newsom den Notstand für den gesamten Westküstenstaat aus. Rund 40.000 Hektar Land wurden bereits zerstört. Leichte Fortschritte meldete die Feuerwehr am Wochenende bei der Eindämmung des schweren „Maria“-Feuers im Bezirk Ventura im Süden Kaliforniens.

Newsom reagierte bei Twitter knapp auf Trumps Drohung. „Sie glauben nicht an den Klimawandel. Sie sind aus dieser Unterhaltung entlassen“, schrieb der Gouverneur.

Scharfe Kritik an Trumps Umweltpolitik
In einem Interview mit der „New York Times“ hatte Newsom kürzlich scharfe Kritik an Trumps Umweltpolitik geübt. „Wir führen einen Krieg gegen die zerstörerischsten Brände in der Geschichte unseres Staates - und Trump betreibt einen schonungslosen Angriff auf das Gegenmittel“, sagte Newsom.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Trump Newsom mit der Zurückhaltung von Finanzhilfen gedroht. Damals hatten marode Stromleitungen des Energieversorgers PG&E (Pacific Gas & Electric) den verheerendsten Waldbrand in der Geschichte Kaliforniens ausgelöst. Insgesamt 86 Menschen kamen in den tödlichen Feuerwalzen ums Leben.

Trump stellt trotz eindeutiger wissenschaftlicher Belege immer wieder die Existenz des menschengemachten Klimawandels infrage. 2017 verkündete er den Austritt seines Landes aus dem Pariser Klimaabkommen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen