04.11.2019 05:42 |

Geheimnis gelüftet?

Red-Bull-Star Verstappen wirft Ferrari Betrug vor

Dicke Luft in der Formel 1! Nach dem Grand Prix der USA hat Red-Bull-Star Max Verstappen mit Betrugsvorwürfen gegen Ferrari für Aufsehen gesorgt. Schnell geriet der sechste WM-Titel von Mercedes-Ass Lewis Hamilton zur Nebensache.

In Austin gab es für Ferrari ein wahres Desaster: Sebastian Vettel fiel mit einem technischen Gebrechen aus, Charles Leclerc landete am Ende nur auf dem enttäuschenden fünften Rang.

Wenn es nach Verstappen geht, hat das schwache Abschneiden einen Grund. Der Drittplatzierte sagte nach dem Rennen gegenüber dem holländischen Sender Ziggo: „Das bekommst du, wenn du aufhören musst, zu schummeln.“ Was Verstappen damit meinte: Unmittelbar vor dem Rennwochenende in Austin hat die FIA eine neue technische Direktive erlassen. In dieser teilte der Weltverband mit, dass das Einspritzen von zusätzlichem Benzin in den Motor abseits der offiziellen Messungen der FIA untersagt ist. Das soll Ferrari, zuletzt auf den Geraden um einiges schneller als die Konkurrenz, die Leistung gekostet haben. Der italienische Rennstall wehrt sich gegen die Vorwürfe.

Zitat Icon

Das bekommst du, wenn du aufhören musst, zu schummeln.

Max Verstappen

Red Bull glaubt nun, das Motoren-Geheimnis gelüftet zu haben. War Ferrari nun gezwungen, illegale Tricks im Motorenbereich abzustellen? Als Verstappen auf der Pressekonferenz auf die schwache Ferrari-Performance angesprochen wurde, sagte der Niederländer: „So seltsam war das gar nicht.“ Und legte nach: „Was glaubt ihr denn? Die Antwort kennt ihr doch ebenfalls“, spielte er noch einmal auf den Betrugsvorwurf an.

Auch Lewis wundert sich
Auch Champion Lewis Hamilton schloss sich Verstappens Verdacht an. „Sie hatten wie aus dem Nichts plötzlich tonnenweise Power. Wann immer sie mehr Power brauchten, schienen sie noch mehr zu haben. Dieses Wochenende - und ich weiß noch nicht, wie ihre GPS-Daten im Vergleich zu unseren aussehen - war definitiv anders als davor“, so der Brite. „Davor haben wir alleine auf den Geraden sieben Zehntel verloren.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.