Wachstumspläne

Linzer Handyhersteller macht bald die Briten mobil

B wie Big Ben, Boris Johnson - und Brexit! Wer an England denkt, hat sofort das mittlerweile über drei Jahre dauernde Hin und Her um den Vielleicht-Ausstieg der Briten aus der Europäischen Union im Kopf. Eine Linzer Firma lässt die unendliche Geschichte unbeeindruckt: Emporia wagt den Sprung auf die „Insel“.

Am Markt der einfach zu bedienenden Smartphones und Tastenhandys ist ein Wettlauf entbrannt, in dem zwei oberösterreichische Anbieter große Rollen spielen. Zum einen ist da die Marke Beafon, die Teil der von Peuerbach aus agierenden Aspöck-Gruppe ist, die gerade ihr Sortiment um ein Smartphone erweitert hat. Die Produkte des 2012 gegründeten Unternehmens werden bereits in zehn europäischen Ländern vertrieben, Tendenz steigend.

Neue Märkte im Visier
Im 46 Kilometer entfernten Linz hat auch Emporia-Chefin Eveline Pupeter die Angel nach neuen Märkten ausgeworfen. In Deutschland, in der Schweiz, in Frankreich und in den Benelux-Ländern ist der Mobiltelefon- und Smartphones-Hersteller bereits erfolgreich unterwegs - nun wird England ins Visier genommen.

„Kapazitäten verstärkt“
„Großbritannien hat rund acht Millionen Menschen, die 65 Jahre und älter sind“, betont Pupeter, „wir haben unsere Entwicklungs- und Produktionskapazitäten verstärkt - das gibt uns zusätzlich Power“. Und die soll nun genutzt werden: In den nächsten Tagen wird eine eigene Niederlassung für Großbritannien und Nordirland gegründet. Schon nächstes Jahr will Emporia auf der „Insel“ rund 250.000 Smartphones und Tastenhandys verkaufen. Auch der Einstieg in den polnischen Markt wird überlegt.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen