Geständnis abgelegt

Eigener Bruder (17) stach auf Asylwerber ein

Festnahme nach der Messerattacke auf einen 18 Jahre alten Asylwerber im niederösterreichischen Bezirk Neunkirchen: Der um ein Jahr jüngere Bruder des jungen Mannes war offenbar auf ihn mit dem Messer losgegangen und hatte den 18-Jährigen dabei lebensgefährlich verletzt. Zur Tat war es im Zuge eines Streits gekommen. Nun wird wegen Verdachts des versuchten Mordes ermittelt.

Kurz nach der Attacke, die sich am Montagabend bei einem Parkplatz einer Wohnhausanlage in Wimpassing abgespielt hatte, hatte die Polizei die Fahndung nach einem Unbekannten aufgenommen - doch die Suche nach dem Angreifer verlief ergebnislos.

Opfer belastete Bruder
Licht ins Dunkel sollte die Befragung des bei dem Angriff schwerst verletzten Opfers am Dienstagabend bringen, wie Erich Habitzl von der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt erklärte. Dieser belastete seinen jüngeren Bruder, der 17-Jährige wurde daraufhin festgenommen. Im Zuge der Einvernahme gab der Jugendliche den Angriff zu.
Ermittelt wird nun wegen des Verdachts des versuchten Mordes. Habitzl stellte die Beantragung der Untersuchungshaft in Aussicht. Der Verdächtige soll im Laufe des Tages in die Justizanstalt Wiener Neustadt überstellt werden.

Messer von hinten in Schulter gerammt
Bei dem Messerangriff hatte der 18-jährige syrische Asylwerber von hinten einen Stich in die Schulter erlitten. Die Klinge verletzte dabei die Lunge, der junge Mann schwebte in Lebensgefahr. Nach intensivmedizinischer Behandlung konnte das Opfer am Dienstag auf die Normalstation verlegt werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
3° / 11°
stark bewölkt
5° / 12°
stark bewölkt
6° / 11°
bedeckt
6° / 11°
stark bewölkt
4° / 8°
bedeckt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen