01.10.2019 13:25 |

Zeugen schlugen Alarm

Dichter Qualm: Windrad plötzlich in Flammen

Einsatz der Feuerwehr am Montag im burgenländischen Kittsee: Ein Windrad war plötzlich in Brand geraten, rasch bildete sich eine dichte, schwarze Rauchsäule, die bereits von Weitem zu sehen war. Die Einsatzkräfte konnten vor Ort allerdings lediglich für die nötige Sicherheit sorgen.

Passanten hatten die Flammen in den Abendstunden bemerkt und alarmierten die Feuerwehr. Die sofort herbeigeilten Florianis konnten vor Ort jedoch nicht viel ausrichten. Sie sperrten das Gebiet in einem Umkreis von 500 Metern ab und sorgten dafür, dass die Anlage „kontrolliert abbrennen konnte“, wie ein Sprecher erklärte.

Brandermittler begannen am Dienstag mit der Ursachenforschung bezüglich des Feuers. Beim Betreiber, der Energie Burgenland, geht man derzeit von einem technischen Gebrechen aus.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
10° / 20°
Nebel
8° / 22°
wolkig
9° / 20°
wolkig
9° / 20°
stark bewölkt
8° / 20°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter