Zeugen schlugen Alarm

Dichter Qualm: Windrad plötzlich in Flammen

Burgenland
01.10.2019 13:25

Einsatz der Feuerwehr am Montag im burgenländischen Kittsee: Ein Windrad war plötzlich in Brand geraten, rasch bildete sich eine dichte, schwarze Rauchsäule, die bereits von Weitem zu sehen war. Die Einsatzkräfte konnten vor Ort allerdings lediglich für die nötige Sicherheit sorgen.

Passanten hatten die Flammen in den Abendstunden bemerkt und alarmierten die Feuerwehr. Die sofort herbeigeilten Florianis konnten vor Ort jedoch nicht viel ausrichten. Sie sperrten das Gebiet in einem Umkreis von 500 Metern ab und sorgten dafür, dass die Anlage „kontrolliert abbrennen konnte“, wie ein Sprecher erklärte.

Brandermittler begannen am Dienstag mit der Ursachenforschung bezüglich des Feuers. Beim Betreiber, der Energie Burgenland, geht man derzeit von einem technischen Gebrechen aus.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
6° / 11°
stark bewölkt
7° / 13°
stark bewölkt
5° / 11°
stark bewölkt
5° / 11°
stark bewölkt
5° / 11°
bedeckt



Kostenlose Spiele