25.09.2019 11:13 |

Beinamputierter Pilot

„Dream Race“: Iron Man Zanardi kehrt zu BMW zurück

BMW hat für das „Dream Race“ Ende November in Fuji zwischen dem Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) und der japanischen Super GT-Serie Alessandro Zanardi als ersten Fahrer bekanntgegeben. Der Italiener ist seit einem Rennunfall 2001 beidseitig beinamputiert, nimmt dank umgebauter Fahrzeuge aber weiterhin an Autorennen teil. 2018 etwa wurde er als DTM-Gaststarter in Misano sensationell Fünfter. 

Der Start auf dem „Fuji International Speedway“ hat für Zanardi auch aus einem anderen Grund besondere Bedeutung. Die Rennstrecke wird im Rahmen der Paralympischen Spiele 2020 in Tokio Austragungsort der Paracycling-Bewerbe sein. Der frühere Formel-1-Pilot Zanardi hat mit dem Handbike bereits mehrere Paralympics-Goldmedaillen gewonnen.

Doppel-Iron-Man
Der 53-Jährige ist der erste von drei Piloten, die BMW für die beiden Rennen auf der früheren Formel-1-Strecke an den Start schickt. Zanardi absolvierte letzte Woche zwei (!) Iron-Man-Triathlon-Wettkämpfe hintereinander. Bereits beim DTM-Finale am 5. und 6. Oktober werden die klassengleichen Fahrzeuge von Honda, Lexus und Nissan auf dem Hockenheimring mitfahren. Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Jenson Button ist für Honda am Start. Ziel der gemeinsamen Rennen ist eine künftige engere Kooperation zwischen den beiden Serien, die DTM wird vom Tiroler Gerhard Berger geleitet.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.