Von Opfer erkannt

Sex-Täter nach versuchtem Ladendiebstahl überführt

Ein 63-jähriger Serbe wurde am Montag nach einem versuchten Ladendiebstahl in einem Drogeriemarkt im oberösterreichischen Enns von der Polizei festgenommen. Dabei stellte sich heraus, dass der Verdächtige auch der gesuchte Sex-Täter sein könnte, der am 14. September in Enns eine 21-Jährige belästigt hatte. Das Opfer konnte den Mann anhand von Bildern identifizieren.

Der Verdächtige war der jungen Frau am 14. September im Ennser Stadtgebiet gefolgt und hatte ihr nach einem kurzen Gespräch unvermittelt auf den Hintern gegriffen und fest zugedrückt. Das Opfer hatte den Mann daraufhin von sich weggestoßen. Davon ließ sich der Täter aber nicht abhalten, er packte die Frau an der Hüfte und zog sie zu sich. Die 21-Jährige konnte ihn schließlich aber erneut wegstoßen. Weil sich auf Höhe des dortigen Spielplatzes andere Menschen befanden, ergriff der Mann die Flucht.

Unbekannten fotografiert
Der Zufall wollte es offenbar, dass Bekannte des Opfers am Sonntag einen ihnen Unbekannten am Stadtplatz entdeckten, auf den die Täterbeschreibung passte. Sie fotografierten ihn und zeigten die Bilder dem Opfer, das den Sexstrolch daraufhin zweifelsfrei wiedererkannte. Die Polizei wurde benachrichtigt.

Erfolgreicher Abgleich
Nach der Festnahme eines Ladendiebs am Montagnachmittag in einem Drogeriemarkt stellte sich dann überraschend heraus, dass es sich bei dem Mann auch um den gesuchten Sex-Täter handeln dürfte. Ein Abgleich mit dem Geschnappten ergab dann, dass es sich um ein und dieselbe Person handelt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter