20.09.2019 14:04 |

„Vergiss Mein Nicht“

Gabalier: Trennungssong nach Liebesaus-Schock

Wenige Tage nach der offiziell verkündeten Trennung von seiner Freundin Silvia Schneider veröffentlicht Andreas Gabalier nun aus aktuellem Anlass mit „Vergiss Mein Nicht“ (oben anhören) den Titeltrack aus seinem letzten Studioalbum als Single.

In dem Lied heißt es unter anderem: „Ewig wird die Liebe sein. Vielgeliebte leben länger. So muss Liebe sein.“ Oder: „Wer geliebt wird, wird immer lieben.“ Auch heißt es: „Herzen finden zueinander, nur wenn man von Herzen liebt. Liebt das Leben, du wirst sehn, was dir dann die Liebe gibt.“ Fast verzweifelt klingt sein „Du bist wunderschön, wohohoho, wunderschön wunderschön“.

Reaktion auf Trennung
Die überraschende Veröffentlichung ausgerechnet dieses Liedes darf durchaus als direkte Reaktion das Stars auf die schockierende Trennung von seiner langjährigen Freundin Silvia Schneider vor nicht einmal einer Woche interpretiert werden. 

Ist es eine Botschaft an die Fans, dass die Liebe nie vergeht und es Hoffnung gibt? Oder ist es eine Botschaft an seine Ex-Geliebte, ihn nicht zu vergessen und es sich vielleicht doch noch einmal zu überlegen?

Vergleiche mit Falco
Der Liebe seiner Fans kann sich der Star jedenfalls gewiss sein. Auf Instagram und Facebook zeigten sich viele begeistert von dem Song: „Mein Lieblingslied“, ist dort zu lesen, und: „Der Text beinhaltet so viel Wahres. Und mich persönlich erinnert er auch immer an den großartigen und unvergessenen Falco.“

Die Liebe als Motor
Mit Verweis auf seine bisherigen Erfolge heißt es in einer Aussendung am Freitag: „Ein solches Pensum kann selbst der stärkste Steirer nicht absolvieren, ohne an der ein oder anderen Stelle Kompromisse eingehen zu müssen. Das ist nicht ganz ungefährlich ... denn nie darf man aus den Augen verlieren, was der eigentliche Motor hinter großen Taten ist: die Liebe.“ Und weiter: „Ohne sie geht nichts, sie ist der Antrieb, die Motivation und die Kraft, die kreieren kann.“

„Zerreißt mir mein Herz“
Ohne die Gründe für ihre Trennung klarzumachen, gaben Gabalier und Schneider am 15. September der Öffentlichkeit via Facebook bekannt, dass sie nicht mehr zusammen sind. Schneider hatte sich als Erste mit einer etwas geheimnisvoll formulierten Botschaft („Keine Liebe war es nicht“) an ihre Follower gewandt, um das Liebesaus zu verkünden. Stunden später stellte auch Gabalier eine Erklärung online, die das Liebesaus bestätigte. Darin erklärte er: „Das zerreißt mir mein Herz.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter