17.09.2019 12:10 |

Schwierige Bergung

Sattelschlepper steckte in einem Waldstück fest

Wieder einmal musste eine Feuerwehr ausrücken, um einen Sattelschlepper zu „befreien“ - diesmal im oststeirischen Gutenberg-Stenzengreith. Dort war das große Fahrzeug in einer engen Gemeindestraße in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen.

Der Vorfall ereignete sich am Dienstag in den frühen Morgenstunden. Der Sattelschepper war in einem Waldstück von der engen Gemeindestraße abgekommen. Ein zweiter Sattelschlepper hatte laut Freiwilliger Feuerwehr Garrach vergeblich versucht, ihn wieder zurück auf die Fahrbahn zu ziehen.

So mussten die Feuerwehrkameraden aus Garrach und Weiz mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 27 Personen ausrücken. Mit einem Kran und einer Seilwinde gelang die Bergung, um 8 Uhr konnte die Straße wieder freigegeben werden. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
10° / 22°
wolkig
9° / 22°
wolkig
10° / 22°
wolkig
13° / 21°
wolkig
11° / 21°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter