13.09.2019 21:40 |

Kiesbauer moderierte

„Pracht der Tracht“: Viel Liebe lag in der Luft

Die fulminante Modeschau „Pracht der Tracht“ - der Auftakt zum Aufsteirern-Festival - sorgte Freitagabend auf dem Grazer Hauptplatz für Schmetterlinge im Bauch. Moderatorin Arabella Kiesbauer weiß aus „Bauer sucht Frau“ um die Wirkung der Tracht...

Mit ihrer Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ führt Arabella Kiesbauer seit dem Jahr 2004 - aktuell läuft Staffel Nummer 16 - Mann und Frau und vor allem auch Stadt und Land zusammen. Ein Rezept, das auch das Aufsteirern in Graz zum Volltreffer macht.

Eine der wichtigsten Zutaten ist dabei feinste Trachtenmode. Die neuesten Trends standen am Freitag vor dem Rathaus auf dem Programm. Zum mittlerweile zehnten Mal luden die Aufsteirern-Organisatoren zur „Pracht der Tracht“.

„Damen kann ich zum Dirndl raten“
Kiesbauer - ATV listet mittlerweile zehn Hochzeiten als erfreuliches Resultat der Show auf - weiß um die betörende Wirkung der Tracht: „Den Damen kann ich ganz einfach nur zu einem Dirndl raten. Das betont nämlich die weiblichen Reize, man fühlt sich einfach wohl - und kann sich so auf das Wesentliche konzentrieren“

Bürgermeister-Büro als Garderobe
Sie selbst schlüpft auch abseits der Kameras liebend gerne in Trachtenmode - „sie ist so unkompliziert und schmeichelt uns Frauen“. In Graz streifte Kiesbauer quasi an der ersten Adresse der Stadt ihr Dirndl über: Bürgermeister Siegfried Nagl stellte nämlich sein Büro als Garderobe zur Verfügung. Er selbst setzt am Aufsteirern-Wochenende auf eine Lederne: „Es sind zwar genügend Wadlbeißer unterwegs, aber das werde ich schon aushalten.“

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer bleibt beim Anzug - denn: „Vor ein paar Jahren stellte mich meine Gattin nach einer Anprobe vor die Wahl: Du kannst mit mir oder mit deiner Ledernen fortgehen...“

Mit Tracht in Monaco
Sturm-„Bomber“ Mario Haas, der ebenso wie Ski-Legende Hans Knauß über den Laufsteg stolzierte, hat die steirische Tracht auch schon über die weiß-grünen Grenzen hinaus präsentiert: „Für die Champions League hat uns damals Hannes Kartnig standesgemäß ausgestattet. In Monaco, wo alle im Anzug unterwegs waren, sind wir ordentlich aufgefallen.“

Thomas Bauer
Thomas Bauer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Amyloidose
Wenn das Herz „verklebt“
Gesund & Fit
Nächste Enttäuschung
Austria: „Wir stehen wieder wie die Deppen da“
Fußball National
Enttäuschung am Ende
Maradona jubelt bei seinem Debüt - aber nur kurz!
Fußball International
Krisen-„Veilchen“
0:3! Austria geht bei hungrigen WAC-„Wölfen“ unter
Fußball National
Premier League
Arsenal verspielt 2:0 gegen Schlusslicht Watford!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Schalke 04 nach 5:1 in Paderborn auf Platz sechs!
Fußball International
Steiermark Wetter
14° / 26°
heiter
13° / 26°
einzelne Regenschauer
13° / 27°
heiter
15° / 26°
wolkig
11° / 25°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter