28.08.2019 21:35 |

Tragischer Unfall

Schnellste Frau der Welt stirbt bei Rekordversuch

Extrem-Rennfahrerin Jessi Combs - die schnellste Frau der Welt auf vier Rädern - ist beim Versuch ihren eigenen Geschwindigkeits-Rekord zu brechen gestorben, das berichten mehrere US-Medien. Die US-Amerikanerin war erst 39 Jahre alt. 

Es war in der Alvord-Wüste im US-Bundesstaates Oregon: Der trockene See ist seit Jahren der ideale Ort, um Geschwindigkeits-Rekorde aufzustellen. Das hatte Combs auch diesmal vor. Mit einem 52.000 PS starken Jet wollte sie ihre Bestmarke über 640 km/h überbieten. Doch daraus wurde nichts. Es gab technische Probleme, heißt es.

Die 39-Jährige gehörte dem Rennteam „North American Eagle“ an, das den Tod der Fahrerin auf seiner Webseite verkündete. Combs war alleine in dem jetgetriebenen Rennwagen unterwegs. Die Unfallursache werde noch untersucht, teilte die Polizei mit.

Ein Crew-Mitglied bestätigt den tragischen Unfall auf Instagram mit rührenden Worten und einem traurigen Film. „Ich habe noch nie jemanden so sehr geliebt wie diese erstaunliche Frau, ich habe jede einzelne Minute, die ich mit ihr hatte genossen. Leider haben wir sie durch einen schrecklichen Unfall verloren, ich war der erste dort, vertraut mir, wir haben alles Menschenmögliche getan haben, um sie zu retten.“

Jessi Combs war professionelle Rennfahrerin und trat in mehreren TV-Formaten auf - unter anderem moderierte sie die Show „Xtreme 4x4“.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.