07.08.2019 12:34 |

Bergrettung half

Zwei Deutsche in Hohen Tauern verirrt

Ein 29-jähriger und ein 22-jähriger Mann aus Deutschland unternahmen am Dienstag eine Wanderung in den Hohen Tauern. Von Mallnitz sollte es zum Arthur von Schmid-Haus auf 2275 Metern Höhe gehen. Beim Rückmarsch wählten sie eine andere Route und stiegen über das sogenannte Seeschartl in Richtung Kaponigtal nach Obervellach. Aufgrund der mangelhaften Tourenplanung und Wanderausrüstung kamen sie in die Dunkelheit und verirrten sich. Die Bergrettung Mallnitz barg die beiden Deutschen unverletzt kurz nach Mitternacht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen