04.08.2019 13:00 |

Hagleitner expandiert

Hygiene-Pionier baut sein Herzstück groß aus

Hans Georg Hagleitner ist Herr über ein Pinzgauer Familien-Imperium: 950 Mitarbeiter – der Großteil davon in Zell am See, Standorte in zwölf Ländern, steigende Umsatzzahlen. Jetzt steht die nächste Millionen-Investition an: In Zell am See entsteht ein zweites chemisch-technisches Werk. Kostenpunkt: 15 Millionen.

Mit Bedacht will Hagleitner seine Expansionen angehen. „Mutig waren wir immer“, sagt er. Mit dem Neubau entstehen 5000 Quadratmeter Werk auf zwei Ebenen plus neuer Raum für die Hagleitner Akademie. E-Learning und andere modernste Techniken sollen hier ermöglicht werden. Im Werk sind Produkt-Erweiterungen geplant: mehr Kosmetik, mehr Medizinprodukte.

Hagleitner war immer schon Visionär. Seine beiden Töchter Stefanie und Katharina sind mittlerweile eingestiegen. „Ich überlege mir, wie 2044 ein Waschraum aussehen wird und zeichne dazu im Kopf Bilder.“ Neueste Hagleitner-Innovationen melden in eine Cloud, wenn aufgefüllt werden muss. Oder: „Unser Küchendosiergerät. Mit 2,5 Litern können 1500 Körbe oder 25.000 Gläser gereinigt werden.“ Ein umweltfreundliches Denken: Keine Wasser-Mischungen, sondern Hochkonzentrate werden in die Welt hinausgeliefert.

Über eine Absiedelung dachte er nie ernsthaft nach. Meilenstein war der direkte Gleisanschluss. Das Bekenntnis zum Pinzgau steht auch in Stiftungspapieren.

Produziert wird einzig und allein in Zell am See. Entwicklungspotential hat die Firma nach Zukäufen in der Region: „Das Gewerbegebiet in Taxenbach ist unsere Reserve“, sagt Hagleitner. Jetzt wächst einmal das Werk in Zell am See.

Sabine Salzmann
Sabine Salzmann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.