Zweite deutsche Liga

Horvath-Tor zu wenig: Dresden unterlag dem KSC 2:4

Der Beginn war verheißungsvoll - ÖFB-Legionär Sascha Horvath traf am Samstag in der zweiten deutschen Bundesliga für Dynamo Dresden zum 1:0 beim Karlsruher SC! Der Ex-Innsbrucker hatte ein Zuspiel seines Landsmannes Matthäus Taferner mit einem Kunstschuss verwertet (45.+2). Doch am Ende setzte sich der Aufsteiger vor den eigenen Fans mit 4:2 (1:1) durch und gewann damit auch sein zweites Match.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Lukas Grozurek spielte bei Karlsruhe durch, sein Treffer zum 1:0 (23.) wurde nach Videobeweis wegen eines Fouls eines anderen Spielers aberkannt. Das Team Dresdens, in dem Patrick Möschl wie Horvath durchspielte und Taferner bis zur 64. Minute zum Einsatz kam, kassierte hingegen die zweite Niederlage.

Die Ergebnisse der 2. Runde:
Freitag
VfL Bochum - Arminia Bielefeld 3:3 (0:0)
SV Sandhausen - VfL Osnabrück 0:1 (0:0)
St. Pauli - Greuther Fürth 1:3 (1:2)
Samstag
Karlsruher SC - Dynamo Dresden 4:2 (1:1)
Hannover 96 - Jahn Regensburg 1:1 (0:0)
Sonntag
FC Heidenheim - VfB Stuttgart (13.30 Uhr)
Darmstadt 98 - Holstein Kiel (15.30 Uhr)
Erzgebirge Aue - SV Wehen Wiesbaden (15.30 Uhr)
Montag
1. FC Nürnberg - Hamburger SV (20.30 Uhr)

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)