In Eberschwang:

Lenker floh nach Unfall mit Zug vor Polizei

Ohne Führerschein, dafür reichlich zu schnell war ein 35-Jähriger in Eberschwang (Oberösterreich) unterwegs. In einer Rechtskurve zerstörte der Lenker eine Lichtzeichenanlage. Der Mann ließ seinen Wagen stehen und flüchtete per Zug.

Ohne gültigen Führerschein bretterte der 35-jährige Salzburger in Eberschwang über einen Güterweg. In einer scharfen Rechtskurve kam er von der Straße ab und riss eine Lichtzeichenanlage aus der Betonverankerung.

Lokführer schlug Alarm
Der Lenker flüchtete zu Fuß zur nächsten Haltestelle und stieg dort in einen Regionalzug Richtung Attnang-Puchheim ein. Der Lokführer schlug Alarm, Polizisten konnten den Flüchtigen festnehmen. Einen Alko-Test verweigerte er.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich
Freitag, 24. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.