16.07.2019 00:26 |

Große Trauer

Steirischer Pfarrer stürzt auf Wallfahrt ab - tot!

Große Trauer herrscht in der südsteirischen Gemeinde Eibiswald und darüber hinaus: Pfarrer Siegfried Gödl kam am Montag bei einer Pilgerwanderung in Italien ums Leben. Der beliebte Geistliche rutschte laut italienischen Medienberichten aus und stürzte 300 Meter in einen Kanal ab.

Der Monte Lussari bei Tarvis ist ein beliebtes Pilgerziel für viele österreichische Gläubige. Am Montag kam dort Pfarrer Siegfried Gödl ums Leben, wie der Eibiswalder Bürgermeister Andreas Thürschweller auf Facebook bekannt gab.

„Wir sind geschockt von dieser völlig unerwarteten Meldung, die die Menschen der Pfarrverbände Eibiswald, Soboth, St. Lorenzen und St. Oswald ob Eibiswald und damit die gesamte Marktgemeinde Eibiswald und ihre Bewohner wie ein Schlag trifft“, schreibt Thürschweller. Binnen Stunden bekundeten Dutzende Menschen in der Kommentarfunktion ihr Beileid.

Mit Pilgergruppe auf Fußwallfahrt
Laut der Website des lokalen Alpenvereins war Gödl seit vergangenem Dienstag mit einer Pilgergruppe auf Fußwallfahrt nach Lussari. Dort soll der 75-Jährige, der mit sechs weiteren Österreichern unterwegs war, am Montagnachmittag laut einem Bericht von Rai ausgerutscht und 300 Meter tief in einen Kanal gestürzt sein. Ein Gerichtsmediziner konnte nur noch den Tod feststellen. Der Leichnam wurde mit dem Hubschrauber ins Tal gebracht.

„Das Wandern ist des Pfarrers Lust“
Gödl war ein geübter und begeisterter Wanderer und immer wieder mehrere Tage mit Gruppen unterwegs. Im Vorjahr ging es etwa nach Mariazell. „Das Wandern ist des Pfarrers Lust“, stand damals auf dem T-Shirt von Siegfried Gödl.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Sonntag, 26. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.