26.06.2019 15:58

Maggies Kolumne

Unfassbarer Skandal

Tierquälerei ist in Österreich noch lange nicht ausgestorben. Regelmäßig sehe ich Dinge, die mir das Blut in den Adern gefrieren lassen. Heute möchte ich meine Kolumne einem der größten Skandale widmen - einem, der im ganzen Land auch im Jahr 2019 immer noch regelmäßig Tierleben kostet. Einem, dessen sich sogenannte Durchschnittsbürger schuldig machen.

Habe ich Ihre Aufmerksamkeit? Gemeint ist, dass trotz aller Warnungen, Kampagnen, Schlagzeilen vieler vergangener Jahre immer noch Vierbeiner in überhitzten Autos sterben müssen! Wir sprechen hier von einem unfassbar qualvollen Ende eines Hundelebens. Wie im Backofen müssen sich die Minuten anfühlen, wenn Herrchen oder Frauchen „nur kurz“ einkaufen geht. Man muss kein Akademiker sein, um zu verstehen, dass Schatten wandert. Kein Experte, um sich vorzustellen, wie die heiße Luft sich trotz leicht geöffneter Fenster in Rekordgeschwindigkeit erhitzt.

So einfach wären die Todesfälle zu verhindern: Lassen Sie Ihren Hund niemals, nicht auch nur fünf Minuten, im Auto zurück! Ich bitte Sie um Ihre Mithilfe! Sprechen Sie mit Freunden, Nachbarn, Kollegen über dieses Thema! Halten Sie die Augen offen - wenn Sie einen im Auto zurückgelassenen Hund entdecken, rufen Sie bitte SOFORT die Polizei! Sobald das Tier befreit wurde, darf es auf keinen Fall mit kaltem Wasser übergossen werden, das könnte zum Herzstillstand führen. Lassen Sie den Vierbeiner schnellstens professionell versorgen. Autos dürfen nicht zur Todesfalle werden! Auf einen Sommer ohne Hitzeskandale!

Maggie Entenfellner, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach 80 Sekunden
Glückstor bringt Algerien Triumph im Afrika-Cup
Fußball International
Gruber, Neuhauser usw.
Promis werben für neues Klimavolksbegehren
Österreich
2 Wochen nach Wechsel
Neo-Stuttgarter Kalajdzic verletzte sich im Test
Fußball International
Was für eine Stimme
ManU-Juwel singt wie Superstar - Mitspieler toben
Fußball International
Transfer-Theater
Darum wollte Hinteregger nicht auf das Team-Foto
Fußball International
Verzweifelte Suche
Pferd in NÖ entlaufen: Wo ist „Flinston“?
Niederösterreich

Newsletter