Do, 27. Juni 2019
13.06.2019 14:55

Teures Wohnen

Brutto-Mieten erstmals bei 8 Euro pro Quadratmeter

Wohnen hat sich in Österreich weiter verteuert: Im ersten Quartal ist der durchschnittliche Aufwand für Miete und Betriebskosten erstmals auf acht Euro pro Quadratmeter geklettert, im Vorjahr waren es 7,8 Euro. Die Nettomieten stiegen in dem Zeitraum von 5,7 auf 5,9 Euro je Quadratmeter.

Die ermittelten Mietkosten beziehen sich auf bundesweit hochgerechnet 1,63 Millionen Hauptmietwohnungen. Im Schnitt kosteten diese brutto zuletzt 528,8 Euro (Miete samt Betriebskosten) pro Monat, nach 509,8 Euro ein Jahr davor. Die monatlichen Nettomieten wuchsen von 376,1 auf 394,4 Euro, die Betriebskosten von 134 auf 134,9 Euro oder - unverändert - 2,1 Euro pro Quadratmeter. Die Mieten erhöhten sich somit stärker als die Betriebskosten.

Finanzieller Gesamtaufwand fürs Wohnen steigt
Auch im längerfristigen Vergleich galoppieren die Anstiege der Nettomieten jenen der Betriebskosten davon. Binnen sieben Jahren, vom 1. Quartal 2012 bis zum 1. Quartal 2019, stiegen die Nettomieten (Mietzins inklusive Umsatzsteuer) pro Wohnung im Schnitt um 27,1 Prozent, die Betriebskosten pro Wohnungen aber nur um 10,3 Prozent. Der Gesamtaufwand aus Miete und Betriebskosten legte in dieser Zeitspanne um 22,6 Prozent zu.

Pro Quadratmeter erhöhten sich die Mieten und die Betriebskosten stärker als pro Wohnung. Das liegt daran, dass die Wohnungen im Schnitt kleiner werden. Dementsprechend legten die Nettomieten in diesen sieben Jahren pro Quadratmeter um mehr als 30 Prozent zu, die Betriebskosten um ungefähr ein Sechstel und die Gesamtmieten inklusive Betriebskosten um über ein Viertel. Die Gesamtzahl der Hauptmietwohnungen in Österreich wuchs in der Zeit von 1,47 auf 1,63 Millionen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Frauen-Fußball-WM
FIFA mit Disziplinarverfahren gegen Kamerun
Fußball International
Missverständnis-Ende
Adieu, Rapid! Levski Sofia sagt JA zu Deni Alar
Fußball International
Skandal bei Afrika Cup
Sexuelle Belästigung! Ägypten wirft Star hinaus
Fußball International
Unersättlich!
Weltmeister Mbappe will 2020 zu EM und Olympia
Fußball International

Newsletter