10.06.2019 11:54 |

Nach Paris-Finale

Thiem weiter Nummer vier der Weltrangliste

Bei den Herren hat es nach den French Open zwei Änderungen in den Top Ten gegeben. Juan Martin Del Potro (ARG) und John Isner (USA) fielen aus den Top Ten, neuer Neunter ist der Russe Karen Chatschanow, neuer Zehnter der Italiener Fabio Fognini. Die Spitze mit Novak Djokovic (SRB) vor Paris-Sieger Rafael Nadal (ESP), Roger Federer (SUI) und Paris-Finalist Dominic Thiem auf Platz vier blieb gleich.

Im Race to London löste Nadal den Serben Djokovic als Nummer eins ab, Dominic Thiem verbesserte sich von fünf auf vier.

Bei den Damen blieb in den Top Ten kaum ein Stein auf dem anderen, die Japanerin Naomi Osaka behielt aber die Nummer-Eins-Position. Von acht auf zwei hievte sich French-Open-Siegerin Ashleigh Barty empor. Serena Williams rutschte als Elfte aus den Top Ten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
3:1 nach 0:1
Borussia Dortmund dreht Partie beim 1. FC Köln!
Fußball International
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden Status Quo bringen Linz zum Beben
Oberösterreich
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International

Newsletter