07.06.2019 15:53 |

30-Grad-Woche

Sonnencreme raus! Jetzt kommt die „heiße Phase“

Sonnenschutz, Sonnenbrille und luftige Kleidung sind in der kommenden Woche ein absolutes Muss. Denn ab Pfingstsonntag gehen wir in puncto Wetter in die „heiße Phase“. Über die ganze nächste Woche hinweg erwarten uns in Österreich Temperaturen um die 30 Grad. Den vorläufigen Hitzehöhepunkt wird es laut Prognose zur Wochenmitte geben, mit Spitzen von bis zu 34 Grad.

Nach heftigen Unwettern in einigen Regionen des Landes, etwa der Steiermark, wo zuletzt Starkregen, Gewitter und Hagelschauer wüteten, zeigt sich der Sommer in den kommenden Tagen wirklich von seiner besten Seite. Starten wir am Samstag im Westen mit nur maximal 20 Grad in das Pfingstwochenende, darf sich der Osten bereits auf einen kleinen sommerlichen Vorgeschmack freuen: Stellenweise winken Temperaturen von bis zu 28 Grad. Doch da geht noch mehr, wie sich ab Pfingstsonntag zeigt.

Vorarlberger brauchen noch Geduld
Kratzt die Thermometermarke an diesem Tag knapp an der 30-Grad-Schwelle, stoppt das Quecksilber ab Pfingstmontag so schnell nichts mehr. Einzig die Vorarlberger müssen sich zunächst noch in Geduld üben, Regenschauer und Maximalwerte von bis zu 24 Grad lassen den Sommer zu Wochenanfang noch vermissen. Im Rest des Landes allerdings dürfen wir uns bereits über 30 Grad und mehr freuen - und das bei nahezu ungetrübtem Sonnenschein.

Bis zu 34 Grad
Und dieser Trend setzt sich auch in den darauffolgenden Tagen fort. Besonders der Mittwoch sticht aus heutiger Sicht hervor, erreichen die Temperaturen einzig in Vorarlberg an diesem Tag nur vergleichsweise mickrige 18 Grad inklusive Regenschauer. Im Rest des Landes heißt es aber weiterhin: Sommer und Sonne auf dem Vormarsch, die Temperaturen legen noch einmal etwas zu, stellenweise können bis zu 34 Grad erreicht werden.

Die „heiße Phase“ setzt sich fort
Am Donnerstag kommen dann auch die Vorarlberger in den Genuss von etwas mehr Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen. Bis zu 25 Grad werden hier erreicht, während es sich das Quecksilber im übrigen Land wieder jenseits der 30-Grad-Schwelle gemütlich macht. 
Die angesprochene „heiße Phase“ setzt sich dann auch am Freitag und Samstag fort, erneut mit 30 Grad und mehr, und mit lediglich vereinzelten Wolken am Himmel.

Erst am Sonntag geht der Hitzewelle ein klein wenig die Puste aus - aber keine Sorge: Das Dauertraining der letzten Tage hat ihr sichtlich gutgetan, schon am Montag könnten bereits wieder 30 Grad und mehr winken.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden Status Quo bringen Linz zum Beben
Oberösterreich
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
Fahrwerk gebrochen
Mega-Doppeldecker legt Bruchlandung hin
Oberösterreich

Newsletter