07.06.2019 11:29 |

„Bin aufgeregt“

Kai Voges ist neuer Volkstheaterdirektor

Kay Voges, seit 2010 Intendant des Schauspiel Dortmund, wird neuer Direktor des Wiener Volkstheaters. Das gaben Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) und Judit Havasi von der Volkstheater Privatstiftung am Freitagvormittag bekannt.

Der 47-jährige Theatermann kündigte in ersten programmatischen Überlegungen ein „niederschwelliges Theater“ und eine „Factory für Theaterkunst in ästhetischer und politischer Auseinandersetzung mit der Gegenwart“ an. „Das Zentrum des Hauses wird ein Ensemble sein. Ich möchte gern das Ensemble vergrößern.“ Daneben sollen auch der Bereich Performing Arts und der Bereich Musik eine wichtige Rolle spielen. „Die Digitalisierung wird für mich eine wichtige Rolle spielen.“

„Ich bin ein bisschen aufgeregt“, bekannte Voges. „Es ist schon etwas Besonderes, in eine so theaterverrückte Stadt berufen zu werden für ein riesengroßes, wunderschönes Theater.“ Er lobte die faszinierende Theatertradition der Stadt und des Hauses. „Dass ich Intendant vom Volkstheater werden darf - Theater für das Volk -, kommt meiner Idee von Theater entgegen.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wien Wetter

Newsletter